Lesedauer: 0 Minuten

Die geeignete Regenbekleidung beim Reiten

14. September 2022 // Larissa Zimmer

Neben kalten Temperaturen gibt es Wetterverhältnisse, die fast noch unbeliebter bei Pferdeliebhabern sind: Regen! Hast du nicht die richtige Ausrüstung für nasses Wetter parat, kann es passieren, dass der Tag im Stall vollkommen durchnässt für dich endet. Damit du und dein Pferd nicht buchstäblich im Regen stehen, empfiehlt es sich, dass du dir Regenbekleidung fürs Reiten anschaffst. Welche Möglichkeiten du hast, um dich und deinen Liebling vor Nässe zu schützen, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Wasser- und winddichter Regenschutz zum Reiten

In erster Linie sollte die Regenbekleidung zum Reiten wasserdicht sein, denn Sinn und Zweck ist, dass du und dein Vierbeiner trocken bleiben. Somit sollten Reithose, Jacke und Pferdedecke kein Wasser durchlassen. Wichtig ist, dass du beim Kauf auf die Angaben zur Wassersäule achtest. Hierbei handelt es sich um eine europäische Norm, die angibt, wie wasserdicht die Ausrüstung ist. Bei dem Verfahren wird ein Zylinder auf den jeweiligen Stoff gestellt und immer weiter mit Wasser gefüllt. Dies wird so lange gemacht, bis Wasser das Material durchtritt. Die Höhe des eingefüllten Wassers zu diesem Zeitpunkt ist der Wert der Wassersäule.

In Deutschland gilt ein Kleidungsstück ab einer Wassersäule von 1.500 mm/m² als wasserdicht. Laut der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (EMPA) in der Schweiz liegt ein wasserdichtes Material sogar erst ab einer Wassersäule von 4.000 mm/m² vor. Niedrigere Werte bedeuten, dass der Stoff nur wasserabweisend ist und nicht ausreichend vor Nässe schützt.

Unabhängig von der Wassersäule haben auch weitere Wetterverhältnisse Einfluss auf die Wasserdurchlässigkeit. Wind sorgt beispielsweise dafür, dass der Regen einen größeren Druck auf das Kleidungsstück ausübt, wodurch das Wasser schneller durch das Material sickert. Hinzu kommen weitere Faktoren, die sich entscheidend auf die Schutzfunktion auswirken. Zum Beispiel sagt die Wassersäule nichts darüber aus, wie gut oder schlecht ein Reißverschluss oder Nähte den Regen abhalten.

An regnerischen Tagen mit zusätzlichem Wind kann es sich daher lohnen, in Bekleidung zu investieren, welche nicht nur den Regen abhält, sondern auch winddicht ist. Dann kannst du die Zeit bei deinem Liebling trotz unschöner Wetterverhältnisse genießen und musst nicht frieren.

Regenjacke und Reitregenmantel

Reiterin mit Regenponcho sitzt auf Pferd

Je nachdem, für welchen Zweck du die Regenjacke einsetzen möchtest, hast du Wahl zwischen verschiedenen Modellen. Bei langen Ausritten an regenreichen Tagen benötigst du eine andere Ausstattung als für einen kurzen Schauer auf dem Turnier. Für das Reiten im Regen solltest du auf einen langen Regenponcho zurückgreifen. Dieser bietet dir den Vorteil, dass du gleichzeitig auch einen Regenschutz für die Beine beim Reiten hast.

Meistens kommt der Regen, wenn du ihn am wenigsten gebrauchen kannst, wie zum Beispiel auf dem Turnier. Kingsland hat mit der transparenten Regenjacke ein Modell auf den Markt gebracht, welches du einfach über das Turnierjacket ziehen kannst. Die verschweißten Nähte garantieren, dass kein Wasser durchgeht, und die Belüftungslöcher unter den Armen versprechen eine gute Luftzirkulation.

Reiterin zieht sich Regenjacke an
Frau sitzt neben Hund

Bei nasskaltem Wetter bietet sich ein Produkt an, welches wasserdicht ist und dich zugleich warmhält, wie zum Beispiel die Ariat Jacke Coastal H2O. Die Regenjacke besteht aus einem atmungsaktiven, umweltfreundlichen Material und deine Hände kannst du in den Hand- und Brusttaschen aufwärmen. Erhältlich ist die praktische Jacke auch für Herren.

Für einen noch besseren Schutz an nasskalten Tagen sorgt ein Reitregenmantel. Euro Star überzeugt mit seinem Modell Eta, da der taillierte Mantel nicht nur wasserdicht ist, sondern auch viele funktionelle Eigenschaften besitzt. Durch den verschließbaren Gehschlitz hast du optimale Bewegungsfreiheit und einen verbesserten Tragekomfort. Die Ärmelbündchen und Daumenlöcher sorgen dafür, dass du keine kalten Finger bekommst.

Frau hält Pferd fest

Wasserdichte Schuhe und Stiefel

Zu einer umfangreichen Regenbekleidung für Reiter gehören wasserdichte Schuhe oder Stiefel. Die meisten Regenschuhe bestehen hauptsächlich aus Gummi, da dieses Material einen zuverlässigen Schutz verspricht. Beim Kauf solltest du auf die Verarbeitung der Zunge achten. In der Regel ist diese so vernäht, dass auch an dieser Stelle kein Wasser eindringen kann.

Frau trägt Stiefel

Damit du für Regenwetter bestens gerüstet bist, empfehlen wir dir das Modell Wythburn von Ariat. Die Stiefel sind im schönen Country-Look gestaltet und durch das geschmeidige Vollnarbenleder wasserdicht. Für einen optimalen Sitz sorgt die anpassbare Schnürung. Die Außensohle ist abriebfest und säurebeständig, was eine maximale Langlebigkeit garantiert.

Wenn du nach den idealen Stiefeletten für die nassen Herbstmonate suchst, dann ist das Modell Devon Nitro von Ariat genau das richtige für dich. Das wasserfeste Vollnarbenleder und die wasserdichte Membran schützen dich vor Schlamm, Regen und Schnee. Durch den praktischen Reißverschluss kannst du die Stiefeletten schnell an- und ausziehen.

Reiterin mit Stiefeletten

Wasserdichte Utensilien fürs Reiten

Als ebenso hilfreich erweisen sich an Regentagen weitere wasserdichte Utensilien, die dich bei der Arbeit mit dem Pferd oder im Stall trocken halten. Hierzu gehören beispielsweise wasserdichte Handschuhe wie das Modell Warwick von Roeckl, oder ein Regenüberzug für den Reithelm. Wenn du einen Helm mit Samtüberzug hast, solltest du diesen nicht zu oft nassem Wetter aussetzen, da sich das Material sonst von der Helmschale lösen kann.

Die passende Regendecke für dein Pferd

Bei der Auswahl einer Regendecke ist es notwendig, dass du dir vorab überlegst, für welche Zwecke du sie benötigst. Damit du für Ausritte oder das Wanderreiten einen Regenschutz hast, solltest du auf eine wasserdichte Ausreitdecke zurückgreifen, da diese optimal den Nierenbereich deines Pferdes vor Nässe und Kälte schützt. Du hast die Wahl zwischen unterschiedlichen Varianten verschiedener Hersteller, damit du die ideale Decke für deinen Ausritt an regnerischen Tagen findest.

Willst du die Regendecke bei deinem Pferd auf der Koppel oder dem Paddock einsetzen, solltest du auf die richtige Passform achten. Die Decke darf nicht rutschen und keine Scheuerstellen verursachen. Ist dein Pferd sehr aktiv und tobt gerne auf der Weide herum, sind atmungsaktive Eigenschaften von Vorteil, damit die Feuchtigkeit schnell nach außen transportiert wird. Um deinen empfindlichen Vierbeiner noch besser zu schützen und einer verspannten sowie kalten Halsmuskulatur vorzubeugen, kannst du ein Halsteil in Erwägung ziehen. Hierfür eignet sich zum Beispiel die Regendecke Horse Rain Coat Hurricane von Kentucky Horsewear.

Pferd mit Regendecke

Wenn du dich fragst: „Ab wann Regendecke fürs Pferd?“, können wir dir unseren Blogbeitrag „Winterdecke, Abschwitzdecke & Co. für Pferde“ ans Herz legen. Darin erfährst du, ab welcher Temperatur welche Decke am geeignetsten ist.

Regenbekleidung imprägnieren

Bei einigen Produkten der Regenbekleidung hast du die Möglichkeit, den Stoff in regelmäßigen Abständen zu imprägnieren. Hierdurch entsteht ein noch höherer und langfristiger Schutz vor Regen. Allerdings solltest du dabei auf die Angaben des Herstellers achten, denn nicht alle Materialien können uneingeschränkt imprägniert werden, da sonst die Atmungsaktivität verloren gehen kann. Um den Regenschutz zu erneuern, eignen sich entsprechende Sprays oder spezielle Wachse.

Bei Pferdedecken gestaltet sich dieses Thema etwas schwieriger. Wasche deine Decke auf keinen Fall mit flüssigem Imprägniermittel, denn dadurch kann sie unter Umständen ebenfalls ihre atmungsaktiven Eigenschaften verlieren. Trage deshalb lieber ein Imprägnierspray auf die Außenseite auf, wenn der Hersteller nichts anderes empfiehlt.

Fazit

Die dichteste Regenbekleidung zum Reiten bringt nichts, wenn sie Mängel in der Qualität aufweist oder nicht richtig passt. Lege deshalb den Fokus beim Kauf auf hochwertige Materialien und eine einwandfreie Verarbeitung. Baumwolle ist zum Beispiel ein oft verwendetes Material, da es einige Vorteile aufweist: schnelles Trocknen, feuchtigkeitsregulierend und pflegeleicht.

Inhalt //

    Passende Artikel

    Pikeur

    Jacke Damen Safir II, Regenjacke

    produkt bild

    Pikeur

    Jacke Damen Safir II, Regenjacke

    • wasserdicht
    • besonders leicht
    • Rip-Stop-Optik

    79,95 €

    Zum Produkt

    Eskadron

    Regendecke Zipneck, mit Hals

    produkt bild

    Eskadron

    Regendecke Zipneck, mit Hals

    • wasserdicht
    • ungefüttert
    • stabiler Reißverschluss

    69,95 €

    Zum Produkt

    Kentucky Horsewear

    Halsteil Neck All Weather Waterproof Classic, 150g, Deckenzubehör

    produkt bild

    Kentucky Horsewear

    Halsteil Neck All Weather Waterproof Classic, 150g, Deckenzubehör

    • 150g
    • Klettverschlüsse
    • 100% Polyester

    54,99 €

    Zum Produkt

    Die Autoren

    Ich bin Bloggerin bei FUNDIS Reitsport und kann hier meinen Traum leben: Das Hobby mit dem Beruf verbinden. Seit über 20 Jahren bin ich begeisterte Reiterin und bringe euch in meinen Blogbeiträgen die Themen aus den unterschiedlichen Sparten des Reitsports näher.
    Fragen und Wünsche dürft ihr gerne in die Kommentare schreiben. 🙂

    Weitere interessante Blogbeiträge

    Frau reitet auf einem Weg

    Shivering beim Pferd: Die Zitterkrankheit

    Leidet ein Pferd unter Shivering, kommt es in bestimmten Situationen zu Muskelkrämpfen im Bereich der Hinterhand. Heilbar...

    Mehr lesen
    Polo-Spieler galoppiert zum Ball

    Polosport: Disziplin für die Elite

    Bei einem Polo-Spiel kommt es vor allem auf Technik, Taktik, Tempo und Teamgeist an, wobei zudem das...

    Mehr lesen
    Pferde im Offenstall

    Offenstall für Pferde: Ein Traum für die Vierbeiner?

    Artgerechte Pferdehaltung spielt eine immer größere Rolle bei Reitern. Deshalb steigt auch die Beliebtheit für Offenställe. Doch...

    Mehr lesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

    Nach oben