Lesedauer: 0 Minuten

Reitstunden-Kosten: Wie teuer ist Reitunterricht?

27. Januar 2022 // Larissa Zimmer

Eines der bekanntesten Sprichwörter lautet: „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde." Und da ist auch etwas dran, denn nicht umsonst packt die meisten Mädchen bereits in jungen Jahren das Pferdefieber und sie möchten unbedingt reiten lernen. Spätestens ab diesem Zeitpunkt setzen sich die Eltern mit der Frage auseinander, wie hoch beim Reiten lernen die Kosten sind. Wir bringen Licht ins Dunkle und klären in diesem Beitrag auf, wie viel Reitstunden kosten. Da sich vielleicht auch Mama, Papa, Tante oder großer Bruder in den Sattel schwingen möchten, haben wir zudem eine Übersicht erstellt, welche Kosten bei einer Reitstunde für Erwachsene auf dich zukommen.

Kind streichelt Pony

Was kostet eine Reitstunde?

Reitunterricht-Preise sind hoch - das ist ein Fakt, den auch wir nicht abstreiten möchten. Der Grund dafür sind - insbesondere bei Schulbetrieben - die hohen Haltungskosten von Pferden, denn diese benötigen viel Heu, oft auch Kraftfutter und Wasser. Natürlich sollen nicht nur diese Kosten abgedeckt sein, der Reitlehrer möchte schließlich auch noch etwas verdienen.

Die Reitstunden-Kosten variieren sehr stark und können von verschiedenen Faktoren abhängen:

  • Unterricht an der Longe
  • Gruppenunterricht
  • Einzelunterricht
  • Dressur oder Springen
  • Schulpferd
  • Eigenes Pferd
  • Anzahl der Reitschüler in einer Reitstunde
  • Dauer der Reitstunde
  • Ausbildungsstand des Schulpferdes
  • Ausbildung des Reitlehrers
  • Größe des Reiterhofes

Normalerweise liegen Reitstundenpreise bei 15 bis 35 € für die Teilnahme an Gruppenunterricht. Einige Reitschulen bieten auch 10er-Karten oder Reitschulverträge an, mit welchen du ein paar Euro sparen kannst. Fährst du mit deinem Pferd auf eine andere Reitanlage, um an Unterricht teilzunehmen, musst du gegebenenfalls noch mit einer Gebühr für die Hallennutzung rechnen, die zwischen 5 und 15 € betragen kann.

Mann führt Reiterin auf Pferd

Was kosten Reitstunden für Kinder?

Es ist so weit - das Kind möchte endlich reiten lernen und lässt sich auch nicht mehr länger hinhalten. Viele Eltern kennen sich im Reitsport jedoch nicht aus und fragen sich nun: Wie viel kostet Reitunterricht? Und sind die Kosten einer Reitstunde für ein Kind günstiger? Wir fangen einmal ganz von vorne an und versuchen, alle Fragen rund um die Reitstunden-Kosten für Kinder zu beantworten.

Wenn das Kind noch sehr jung ist, bietet sich erst einmal das Voltigieren, also das Turnen auf dem Pferd an. Hierbei lernen die Kleinsten (ab ca. vier Jahren), ihr Gleichgewicht zu halten, wodurch ihnen das Reiten später leichter fallen wird als den Kindern ohne Voltigiererfahrung. Die Gruppen bestehen aus 8 bis 12 Kindern, die das Pferd vor und nach der Voltigierstunde gemeinsam versorgen. Eine Stunde kostet zwischen 5 und 10 Euro, gezahlt wird aber oft monatlich oder quartalweise.

Kind reitet auf Pferd an der Longe

Ab einem Alter von sechs Jahren können Kinder mit dem Reiten anfangen. Zu Beginn werden sie an die Longe genommen, damit sie sich auf ihren Sitz und ihr Gleichgewicht konzentrieren können, während der Reitlehrer das Pferd kontrolliert und dem Schüler spielerische Übungen vorgibt. Sobald das Kind alle drei Grundgangarten gut sitzen kann, darf es in den Gruppenunterricht wechseln. Die Kosten einer Reitstunde belaufen sich hier auf 10 bis 30 Euro.

Was kosten Reitstunden für Erwachsene?

Nach oben hin sind dem Alter beim Reiten keine Grenzen gesetzt, es können sowohl Erwachsene mit 25 als auch mit 55 Jahren ohne Probleme Reitstunden nehmen. Dann musst du jedoch eventuell mit etwas höheren Reitunterricht-Kosten rechnen. Wie oben im Beitrag schon erwähnt, hängt der Reitstunden Preis von vielen verschiedenen Faktoren ab. Du kannst mit etwa 15 bis 35 Euro für eine Gruppeneinheit rechnen.

Frau führt Pferd

Tipp

Viele Reitschulen haben ihre Reitstunden-Kosten auf ihrer Homepage nach Gruppen- und Einzelunterricht für Kinder und Erwachsene aufgelistet. Dort kannst du dich bereits im Vorfeld über die Preise informieren und abwägen, ob du die Kosten tragen kannst. Auch auf die Frage „Was kostet Reitunterricht im Monat?" bekommst du oft schon eine Antwort, denn einige Reitbetriebe bieten Monatsverträge an, welche sich auf eine oder zwei Reitstunden pro Woche beziehen.

Reitunterricht als Einzelstunde: Kosten

Neben dem üblichen Gruppenunterricht bieten viele Reitschulen bzw. Reitlehrer auch Einzelstunden an. Geeignet ist dieser zum einen für Anfänger, da sich der Trainer so nur auf einen Reitschüler konzentrieren muss und intensiv an den Basics arbeiten kann. Zum anderen nehmen aber auch viele fortgeschrittene Reiterinnen und Reiter Einzelunterricht, insbesondere vor Turnieren. Dadurch können beispielsweise gezielt Lektionen für die jeweilige Dressuraufgabe verfeinert werden.

Einzelunterricht ist natürlich teurer, in den meisten Fällen aber auch effektiver für den Reiter. Je nachdem, ob du 30, 45 oder 60 Minuten Unterricht hast, belaufen sich die Reitstunden-Kosten auf 20 bis 70 Euro. Die Spanne ist ziemlich groß, denn jeder Trainer legt seine Preise individuell fest und hat keine konkreten Richtlinien. Ein teurer Reitlehrer gibt aber nicht zwingend den besten Unterricht.

Wie du siehst, sind beim Reiten die Preise ganz unterschiedlich und können nur schlecht im Voraus kalkuliert werden. Wie bereits erwähnt, kannst du vorab auf den Websites der Reitschulen recherchieren, wie viel die jeweiligen Reitstunden dort kosten und danach entscheiden, welcher Stall für dich infrage kommt. Bevor du dann eine Stunde vereinbarst, kannst du auch erstmal bei einer Trainingseinheit zusehen und dann entscheiden, ob dir der Unterricht zusagt.

Eigenschaften einer guten Reitschule

Frau verändert Höhe der Stange am Sprung

Bist du auf der Suche nach einer Reitschule, solltest du dir vorher das Verhalten und Auftreten des jeweiligen Trainers genauer ansehen. Sicherlich hat jeder Reiter andere Ansprüche, aber oft verstecken sich unter den guten Trainern auch weniger empfehlenswerte, die ihre Reitstundenpreise nicht wert sind.

Checkliste, wie du einen guten Reitlehrer erkennen kannst:

  • Freundlicher Umgangston, sowohl zu den Schülern als auch zu den Pferden
  • Verständliche Erklärung der Übungen, damit die Schüler auch das Ziel verstehen
  • Tragen von Reitkleidung während des Unterrichts, damit er Übungen notfalls selbst demonstrieren kann
  • Ganze Aufmerksamkeit gilt dem Reitschüler, vor allem beim Einzelunterricht und bei Longen-Stunden
  • Anfänger werden motiviert, wenn das Reiten nicht von Beginn an problemlos funktioniert
  • Gute Leistungen werden gelobt
  • Konstruktive und sachliche Kritik
  • Bei Gruppenunterricht bekommt jeder Reitschüler gleich viel Aufmerksamkeit

Möchtest du auf Schulpferden reiten, solltest du die entsprechende Reitschule mit Bedacht auswählen. Schau dich am besten in den Stallungen um, ob die Pferde gut gehalten werden und nicht zu dünn sind. Vielleicht kannst du dich auch bei Freunden oder Bekannten schlau machen und so einen guten Schulbetrieb finden, der deine Erwartungen erfüllt. Es kann durchaus sein, dass du erst ein paar Reitschulen ausprobieren musst, bis du eine passende gefunden hast. 🙂

Die geeignete Ausrüstung für Reitstunden

Bevor du eine Reitstunde ausmachst, solltest du auch eine geeignete Ausstattung besitzen. Zur Grundausstattung gehören eine Reithose, Reitstiefel, Reithandschuhe, Reitjacke oder Reitweste bei kälteren Temperaturen, gegebenenfalls eine Sicherheitsweste und natürlich ein Reithelm, der die Sicherheitsstandards erfüllt. Hierfür solltest du mehrere hundert Euro einkalkulieren.

Bedenke außerdem, dass es sich bei der Ausrüstung um laufende Kosten handelt. Je nachdem, wie oft du reiten möchtest, brauchst du eventuell mehrere Reithosen, falls eine dreckig wird oder verschwitzt ist. Auch ein Reithelm muss nach einem Sturz unverzüglich ausgetauscht werden, da nicht mehr sichergestellt werden kann, dass er weiterhin zuverlässigen Schutz bietet. Hingegen können Reitstiefel mehrere Jahre halten. In unserem Blogbeitrag „Die Grundausstattung für den Reiter" erfährst du mehr darüber.

Reiterin neben Pferd

Auch wenn du etwas mehr investieren musst als bei anderen Sportarten, wirst du sehr schnell merken, dass es sich auszahlt und Reiten eines der schönsten Hobbys ist. 🙂

Inhalt //

    Passende Artikel

    Pikeur

    Reithose Kinder Lucinda Girl Grip, Vollbesatz, Full-Grip

    produkt bild

    Pikeur

    Reithose Kinder Lucinda Girl Grip, Vollbesatz, Full-Grip

    • kürzere Leibhöhe
    • sportlicher Seitenstreifen
    • aus Microcotton

    119,95 €

    Zum Produkt

    Uvex

    Reithelm Exxential II Glamour

    produkt bild

    Uvex

    Reithelm Exxential II Glamour

    • Monomatic Komfortverschluss
    • Glitzerkristalle
    • stufenlos verstellbar

    139,95 €

    Zum Produkt

    Ego7

    Reitstiefel Aries, Lederreitstiefel, Damen, Herren, schwarz

    produkt bild

    Ego7

    Reitstiefel Aries, Lederreitstiefel, Damen, Herren, schwarz

    • Anatomische Form
    • Sporenhalter mit drei Levels
    • Jugendliches Design

    339,00 €

    Zum Produkt

    Die Autoren

    Ich bin Bloggerin bei FUNDIS Reitsport und kann hier meinen Traum leben: Das Hobby mit dem Beruf verbinden. Seit über 20 Jahren bin ich begeisterte Reiterin und bringe euch in meinen Blogbeiträgen die Themen aus den unterschiedlichen Sparten des Reitsports näher.
    Fragen und Wünsche dürft ihr gerne in die Kommentare schreiben. 🙂

    Weitere interessante Blogbeiträge

    Pferd trägt eine Maske

    Fenwick Equestrian: Therapeutische Produkte fürs Pferd

    Die Masken und Ohrstöpsel des Herstellers Fenwick Equestrian werden immer beliebter, da sie einen Mehrwert für Pferd...

    Mehr lesen
    Pferd frisst Heu

    Futterberatung fürs Pferd: Worauf es ankommt

    Warum die richtige Fütterung deines Pferdes das A und O ist und wie eine Futterberatung nicht nur...

    Mehr lesen
    Reiter springt mit Pferd über Hindernis

    CHIO Aachen 2022 – Internationaler Pferdesport der Extraklasse

    Einmal beim CHIO Aachen live dabei sein und die Top-Reiter der Welt in den fünf Disziplinen in...

    Mehr lesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

    Nach oben