Lesedauer: 0 Minuten

Yoga für Reiter: So wirst du fit fürs Pferd

28. Dezember 2021 // Katja Kuballa

Woher nehmen Top-Reiter, wie zum Beispiel Jessica von Bredow-Werndl, eigentlich ihre Gelassenheit und – noch viel wichtiger – diesen beneidenswerten Sitz? Neben intensiven Reiteinheiten tagtäglich ist ihr Geheimnis vor allem eines: Yoga für Reiter. Die Dehnübungen sind für Reiter nicht nur wegen der Lockerung der Muskulatur sinnvoll, sondern auch, um tiefliegende Muskelstrukturen zu kräftigen und zu stabilisieren. Wir stellen dir heute einige Yoga-Übungen speziell für Reiter und Reiterinnen vor, mit welchen du langfristig deinen Reitersitz verbessern kannst.

Warum Yoga der perfekte Ausgleichssport für Reiter ist

Reiten und Yoga ist die ideale Kombination zweier Sportarten (vielleicht ist das auch der Grund, weswegen es inzwischen sogar möglich ist, mancherorts spezielle Kurse für ‚Yoga und Reiten‘ im Urlaub zu buchen ;-)). Yoga für Reiter und entsprechende Übungen sorgen dafür, dass du einzelne Körperbereiche bewusst wahrnehmen und diese daraus resultierend gezielt an- und entspannen kannst. Diese Fähigkeit wiederum ermöglicht – natürlich nach ausreichender Übung – schönes Reiten, denn durch die bewusste Kontrolle der verschiedenen Muskelgruppen ist eine nach außen hin beinahe unsichtbare Hilfengebung möglich.

Darüber hinaus kannst du durch Yoga deinen Reitersitz verbessern, da du auf lange Sicht viel stabiler und konstanter im Sattel sitzen wirst. Fehlhaltungen und einem unausbalancierten Sitz können durch spezielle Übungen für Reiter entgegengewirkt werden und du wirst bereits nach kurzer Zeit dazu in der Lage sein, deinen Körper viel bewusster wahrzunehmen.

Klingt fast zu schön, um wahr zu sein, oder? Nichtsdestotrotz erfordert auch Yoga dem Reiter genauso viel ab wie ein intensives Training mit dem Pferd. Manche Dehnübungen sind für Reiter besonders schwierig umzusetzen, da sie jene Körperbereiche und Muskelgruppen beanspruchen, welche während des Reitsports – unbewusst oder bewusst – weniger genutzt werden.

Yoga fördert die Mentalität und die innere Ausgeglichenheit. Nach ausreichendem Training wird es dir möglich sein, störende und belastende Gedanken bewusst von dir wegzuschieben. Diese Fähigkeit wird dir während der täglichen Arbeit mit deinem Pferd eine große Unterstützung sein, denn der weltberühmte Ausbilder Charles de Kunffy hat nicht umsonst einmal gesagt:

Ein guter Reiter braucht einen guten Charakter, es geht also auch um Mentalität und Geist.“

– Charles de Kunffy

Yoga kann für Reiter eine echte Bereicherung darstellen. Nicht nur die körperliche Fitness, der Sitz und die Einwirkung werden positiv beeinflusst, sondern auch das allgemeine Wohlbefinden sowie die innere Haltung und Einstellung. Zudem kann durch Yoga die Reiter-Muskulatur, welche sich auf Dauer verkürzt und unflexibel wird, gelockert werden und den Sitz so geschmeidig halten. Reiten und Yoga miteinander zu kombinieren, kann also das ideale Workout darstellen.

Wie du mit Yoga deinen Reitersitz verbessern kannst

Yoga für Reiter und die dazugehörigen Übungen können speziell deinen Sitz positiv beeinflussen und für mehr Geschmeidigkeit und Flexibilität sorgen. Vor allem Yoga-Übungen für Hüfte und Becken sind dafür sehr förderlich, denn die Hüfte und das Gesäß sind die Teile des Körpers, welche die größte Kontaktfläche zum Pferd darstellen. Mit ausgewählten Dehnübungen und Yoga für Reiter kannst du auf lange Sicht die Bewegungen deiner Mittelpositur unabhängig vom restlichen Körper steuern und so ideal auf das Pferd einwirken.

Yoga-Übungen für die Hüfte

Frau im Bhadrasana oder Schmetterling

Bhadrasana oder Schmetterling:

Diese Übung dehnt die Leisten sowie die Innenseiten der Oberschenkel und stärkt das Gesäß, die Hüftmuskulatur und Oberschenkel.

Frau in der Malasana Pose

Malasana oder Tiefe Hocke:

Diese Übung dehnt Fuß- und Sprunggelenke sowie die Unterschenkel und den unteren Rücken und stärkt die Bauchmuskulatur. Vor allem trägt diese Yoga-Übung für Reiter jedoch zur Öffnung und Beweglichkeit der Hüften und Leisten bei.

Frau in Yoga Pose Kleiner Drache

Yin-Yoga - Kleiner Drache:

Diese Übung dehnt den starken Hüftbeuger, den Fußrücken, das Gesäß und die Bauchmuskulatur. Zudem öffnen derartige Yoga-Übungen die Hüften und Leisten.

Diese drei Dehnübungen für Reiter stellen sogenannte "Hüftöffner" dar, welche auf lange Sicht für den tiefen Sitz im Sattel sorgen.

Yoga-Übungen für Reiter

Nicht nur die Hüfte soll beim Yoga für Reiter gedehnt werden, sondern auch alle weiteren Strukturen, die für gutes Reiten und einen tiefen, elastischen Sitz essenziell sind. Durch die kontinuierliche und gleichbleibende Belastung der Muskulatur beim Reiten wird diese zwar gestärkt, aber verkürzt sich auf lange Sicht auch. Übungen, speziell für Reiter, die diesem Effekt entgegenwirken und betroffene Strukturen flexibel halten, haben wir dir nachfolgend aufgelistet.

Achte darauf, die Bewegungen exakt auszuführen, da sonst Fehlbelastungen und/oder Schmerzen entstehen können. Mehr Dehnung erreichst du, indem du deine Atmung während der Yoga-Übungen intensivierst.

Uttanasana oder
Stehende Kopf-Knie-Stellung:

Wirkung: Uttanasana, auch Stehende Vorbeuge oder Kopf-Knie-Stellung genannt, ist eine der Dehnübungen für Reiter, die die Oberschenkel- und Rückenmuskulatur sowie die Gesäßmuskeln beansprucht.

Ausführung: Stell dich aufrecht hin und belaste beide Füße gleichermaßen, wobei sich Fersen und Zehen berühren. Die Knie sollten durchgedrückt sein. Atme tief ein und beuge dich mit der Ausatmung weit nach vorne über die Oberschenkel nach unten. Lege die Hände auf den Boden oder gegen deine Beine. Wenn du die Knie nun nicht mehr durchstrecken kannst, kannst du sie auch leicht gebeugt halten. Den Kopf lässt du hängen, Schulter- und Nackenmuskulatur sollten entspannt sein. Mit jeder Ausatmung kannst du jetzt versuchen, deinen Körper noch mehr fallen zu lassen und zu lockern. 

Stehende Vorbeuge Yoga

Bhujangasana und Ardha Bhujangasana oder Kobra:

Wirkung: Eine der Yoga-Übungen für Reiter, welche die Rückenmuskulatur aktiviert und die vordere Körperseite dehnt. Sie beansprucht die für uns Reiter wichtige Brust- und Bauchmuskulatur und sorgt für mehr Flexibilität und Mobilität der Wirbelsäule. 

Ausführung: Lege dich auf den Bauch und stelle die Hände neben den Schultern auf dem Boden ab. Die Beine sind geschlossen, die Fußrücken zeigen zum Boden. Hebe dann den Oberkörper an, wobei deine Brust sich öffnet und das Brustbein nach oben zieht. Die Arme solltest du in Körpernähe anlegen.

Frau in der Kobra Yoga Übung

Adho Mukha Svanasana oder Herabschauender Hund:

Wirkung: Eine der bekannteren Dehnübungen, welche für Reiter vor allem deshalb sinnvoll ist, weil sie Rücken, Nacken und Schultern dehnt, also die Körperbereiche, welche beim Reiten grundsätzlich einer hohen Belastung ausgesetzt sind.  

Ausführung: Starte im Vierfüßlerstand und schiebe aus dieser Position heraus dein Gesäß nach hinten oben. Strecke deine Knie durch und drücke deine Brust so weit wie möglich in Richtung Boden. Die Schulterblätter solltest du zusammenschieben, der Kopf stellt die Verlängerung der Wirbelsäule dar und der Blick geht in Richtung Zehen.

Herabschauender Hund Yoga

Ardha Matsyendrasana oder
Halber Drehsitz:

Wirkung: Auch diese Übung stellt eine sinnvolle Gymnastik für Reiter dar, da sie die Mobilität der Wirbelsäule erhält, die schrägen Bauchmuskeln aktiviert und zudem akuten Rückenschmerzen entgegenwirken kann.

Ausführung: Setze dich im Fersensitz auf die Matte und lass dein Gesäß links neben deine Füße auf den Boden gleiten, so dass du diesen mit beiden Sitzbeinhöckern berührst. Stelle den rechten Fuß an der Außenseite deines linken Knies flach auf dem Boden ab. Die Fußsohle sollte den Boden vollständig berühren. Deinen linken Arm legst du an der Außenseite deines rechten Knies ab. Die rechte Hand legst du hinter deinem Gesäß auf dem Boden ab. Dein Kopf sollte über die rechte Schulter gedreht sein.

Halber Drehsitz Yoga

Navasana oder Bootshaltung:

Wirkung: Die Bootshaltung stärkt vor allem die Bauchmuskeln, wodurch Rückenbeschwerden und einem Hohlkreuz, welches beim Reiten kontraproduktiv ist, entgegengewirkt wird.

Ausführung: Setze dich auf die Matte und strecke deine Beine nach vorne aus. Lehne den Oberkörper nach hinten und bleibe gerade im Rücken. Die Arme streckst du gerade nach vorne. Hebe nun die Beine nach oben an und versuche, die Knie gestreckt zu halten. Solltest du damit Probleme haben, kannst du die Knie gebeugt halten oder die Unterschenkel näher am Boden halten.

Navasana Bootshaltung Yoga

Wann Gymnastik für Reiter sinnvoll ist

Yoga für Reiter sorgt für mehr Ausdauer während des Trainings, verhilft zu mehr Kraft, einer besseren Körperhaltung und innerer Balance. Außerdem unterstützen die Dehnübungen für Reiter die innere Einstellung – du wirst selbstbewusster und kannst deine Mentalität und Haltung in und zu jeglichen Situationen steuern. Du wirst auf lange Sicht merken, dass du dir selbst und deinem Pferd gegenüber mit mehr Aufmerksamkeit entgegentrittst und daraus resultierend mehr Geduld und Ausgeglichenheit ausstrahlen kannst.

Vielleicht bietet sich sogar eine Einheit Yoga mit deinem Pferd zusammen an. Zuerst kannst du dich dehnen und im Anschluss dein Pferd mit Hilfe von Leckerlis dazu bringen, Hals und Rücken zu wölben und zu strecken. So profitiert ihr beide von den Übungen und das Reiten wird sich nach der Yoga-Einheit besser anfühlen.

Während der Übungen solltest du vor allem auf eine bewusste und tiefe Atmung achten. Dies führt zu einer intensiveren und nachhaltigen Dehnung der Muskelstränge und du wirst merken, dass du dadurch schon bald sehr viel beweglicher bist. Außerdem wird dir die Kontrolle über deine Atmung und das regelmäßige Training dieser, vor allem in schwierigen Situationen mit deinem Pferd helfen können. So wirst du dich und deinen Vierbeiner in heiklen Momenten mit einer ruhigen und bewussten Atmung schnell besänftigen können.

Hast du vielleicht schon mal darüber nachgedacht, Yoga und Reiten im Urlaub zu kombinieren? Es gibt sogar Organisationen, die entsprechende Pauschalreisen anbieten. Dort kannst du täglich, während intensiver Einheiten, deine Beweglichkeit, Balance und vor allem deinen Reitersitz verbessern.

Also, ihr Lieben: Namasté und viel Spaß mit den Yoga-Übungen für Reiter. 🙂

Inhalt //

    Passende Artikel

    Kingsland

    Reitleggings Damen Katinka, Kniebesatz, Knie-Grip

    produkt bild

    Kingsland

    Reitleggings Damen Katinka, Kniebesatz, Knie-Grip

    • elastische Beinabschlüsse
    • hoher Bund
    • Reißverschlusstasche

    99,95 €

    Zum Produkt

    Effol

    SuperCare Towel, Handtuch

    produkt bild

    Effol

    SuperCare Towel, Handtuch

    • Waschmaschinengeeignet
    • Saugstark
    • Öse zum Aufhängen

    9,95 €

    Zum Produkt

    One Equestrian

    Regiestuhl, groß

    produkt bild

    One Equestrian

    Regiestuhl, groß

    • hochwertiges Buchenholz
    • außergewöhnliche Optik
    • Polster nicht im Lieferumfang enthalten

    149,99 €

    Zum Produkt

    Die Autoren

    Ich bin Katja und seit meinem fünften Lebensjahr Pferdemädchen mit Leib und Seele. Durch meine Tätigkeit als Bloggerin bei Fundis Reitsport kann ich meine Leidenschaft mit dem Beruf verbinden und freue mich darauf, euch über Themen aus den unterschiedlichen Bereichen der Pferdewelt zu berichten.
    Lasst mich gerne jederzeit über die Kommentarfunktion wissen, wenn ihr spezielle Wünsche oder Themenvorschläge habt. 🙂

    Weitere interessante Blogbeiträge

    Pferd frisst Gras auf der Koppel

    Kotwasser beim Pferd: Ursachen und Behandlung

    Als Kotwasser wird eine dunkle, unangenehm riechende Flüssigkeit bezeichnet, die durch Darmbewegung austritt. Die Ursachen für das...

    Mehr lesen
    Pferd mit Kentucky Regendecke

    Die geeignete Regenbekleidung beim Reiten

    Hast du nicht die richtige Ausrüstung für Regenwetter parat, kann es vorkommen, dass du nach dem Stall...

    Mehr lesen
    Fohlen auf der Weide

    Was du beim Fohlenkauf beachten solltest

    Durch den Kauf eines Fohlens hast du die Chance, deinen Vierbeiner von Anfang an selbst auszubilden und...

    Mehr lesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

    Nach oben