Lesedauer: 0 Minuten

Darauf solltest du beim Kauf von Transportgamaschen achten

25. Mai 2020 // Lena Junker

Bald ist es hoffentlich wieder so weit, und wir können unsere Pferde ohne Probleme verladen und ins Training, aufs Turnier oder in eine schöne Gegend zum Ausreiten fahren. Jedoch stellt jeder Transport ein gewisses Risiko für unsere Tiere dar und Verletzungen sind keine Seltenheit. Vor allem die empfindlichen Beine können in einem Pferdeanhänger verletzt werden, sodass du dein Pferd bestmöglich schützen solltest. Die einfachste und beste Möglichkeit hierfür ist es, Transportgamaschen zu verwenden, welche als Stoßpolster dienen und das Verletzungsrisiko minimieren. Worauf es beim Kauf der Transportgamaschen ankommt, wie du sie verwendest und welche Hersteller es gibt, erfährst du in diesem Beitrag.

Warum sind Transportgamaschen sinnvoll?

Das Verletzungsrisiko besteht nicht nur während der Fahrt, sondern beginnt schon beim Verladen. Vor allem bei Pferden, die sich nicht gerne verladen lassen, ist das Führen in den Anhänger immer mit etwas Nervenkitzel verbunden. Manche Tiere stürmen wieder rückwärts aus dem Anhänger oder Rutschen von der Rampe. Schnell kann das aufgeschürfte Beine zur Folge haben, aber auch ernsthafte tiefe Schnittwunden und Schädigung der Sehnen oder Gelenke können entstehen. Auch während der Fahrt steht das Pferd selten komplett ruhig. In unserem Beitrag zu dem Thema "Pferd verladen" erhältst du Tipps, wie es sicher gelingt.

BR

Transportgamaschen Classic, vorne + hinten

produkt bild

BR

Transportgamaschen Classic, vorne + hinten

  • 600D Polyester Ripstop
  • Set aus 4 Stück
  • Einfassung in Kontrastfarben

68,35 € 75,95 €

Zum Produkt

Gerade in den Kurven oder beim Anfahren und Bremsen müssen sie Ausfallschritte machen, um das Gleichgewicht halten zu können. Sind diese Fahrmanöver abrupt und plötzlich, da zum Beispiel schnell gebremst werden muss, kann es vorkommen, dass sich die Pferde die Beine anstoßen.

Im Gegensatz zu normalen Gamaschen reichen Transportgamaschen vom Huf bis zum Karpal- bzw. Sprunggelenk und können somit den ganzen Bereich schützen. Der Vorteil zu Bandagen liegt zum einen am schnellen An- und Ausziehen, was vor allem auf dem Turnier von Vorteil sein kann, wenn das Pferd aufgeregt ist und nicht ruhig stehen bleiben möchte.

Ein weiterer Vorteil ist aber auch, dass, gerade bei langen Transporten, Bandagen den Lymphfluss negativ beeinflussen können oder bei nicht korrekter Anbringung Druckstellen entstehen können.

Das solltest du beim Kauf von Transportgamaschen beachten

Der Kauf von Transportgamaschen kann herausfordernd sein, denn das Angebot ist groß. Du kannst zwischen unterschiedlichen Längen, Materialien, Verschlüssen und Polsterungen wählen. Hast du diese Entscheidungen getroffen, steht “nur” noch die Frage nach dem Design offen. Das sollte zwar zweitrangig sein, aber die Freude ist größer, wenn die Transportgamaschen zum restlichen Outfit passen.

Achte auf jeden Fall auf eine gute Qualität, die sich oftmals in der Dicke der Polsterung widerspiegelt. Je stärker die Wattierung, desto besser der Dämmschutz für die Pferdebeine. Dies bedeutet: Kommt es während der Fahrt dazu, dass sich das Pferd stößt, bietet ein höherer Dämmfaktor eine bessere Sicherheit.

Trotz der guten Stoßeigenschaften darf das Pferd aber nicht durch einen mangelnden Komfort leiden. Dies bedeutet, dass du ebenso darauf achten musst, aus welchem Material das Innenfutter besteht. Es sollte sich um ein atmungsaktives Innenfutter handeln, denn gerade beim Transport in der warmen Jahreszeit wird es für das Tier ansonsten schnell unangenehm. Dies gilt ebenso für lange Transporte.

Rand-Transportgamaschen

Ein gutes Obermaterial kann die Langlebigkeit der Produkte um einiges verlängern. Viele Hersteller verwenden sogenanntes Rip-Stop-Obermaterial, welches robuster ist. Beim Gehen reiben die Transportgamaschen aneinander oder auch die Hufeisen streifen über das Obermaterial, wodurch dieses schnell abgegriffen aussieht und kleine Löcher entstehen. Ein gutes Obermaterial kann diesen Abnutzungsprozess hinauszögern. Auch ein verstärkter unterer Bereich, wie zum Beispiel aus Kunstleder oder PVC-Puffern, hilft dabei. Außerdem wird dadurch nochmal die Fesselbeuge der Pferde extra geschützt.

Die richtige Passform für Transportgamaschen finden

Gerade auf langen Strecken ist es wichtig, dass dein Pferd auch mit den Transportgamaschen einen hohen Komfort genießt und sich wohlfühlt. Die Passform sollte daher ein ebenso wichtiges Entscheidungskriterium sein. Dafür solltest du zunächst die Beinlänge des Tiers messen, um herauszufinden, welche Länge die Gamaschen haben müssen. Zu lange oder zu kurze Transportgamaschen sorgen für ein unangenehmes Gefühl am Bein und können außerdem Schmerzen verursachen. Von Bucas gibt es zum Beispiel Produkte mit einer ¾ Länge, welche den normalen Transportgamaschen gleichen, jedoch kürzer sind. Diese sind optimal für kürzere Beine oder auch für Pferde, welchen hohe Gamaschen sehr unangenehm sind.

Bucas

Transportgamaschen Boot 2020, 4er Set

produkt bild

Bucas

Transportgamaschen Boot 2020, 4er Set

  • hautfreundlich
  • Stay-dry Innenfutter
  • sicherer und optimaler Halt

189,00 €

Zum Produkt

Denke daran, dass du es bist, der dem Pferd die Transportgamaschen anlegen muss. Sollte dein Pferd eher zu der ungeduldigen Sorte gehören, wähle lieber ein Modell mit wenigen Klettverschlüssen. Wir alle kennen die nervenaufreibende Geduldsprobe, in einer fremden Umgebung Transportgamaschen an- oder auszuziehen, da ist man froh um jeden Klettverschluss weniger. Dennoch musst du sicherstellen, dass die wenigen Verschlüsse ausreichend sind, damit sich die Gamaschen während des Transports nicht öffnen oder verrutschen.

Auf jeden Fall solltest du Wert auf die richtige Größe legen. Es ist wichtig, dass diese nicht zu groß ausfällt und sich die Klettverschlüsse nicht so weit überlappen, dass sie nur auf einer geringen Fläche greifen. So können sich die Transportgamaschen während des Transports sehr einfach lösen oder verrutschen. Dies kann dann sogar gefährlich für dein Pferd werden, nicht nur weil der Schutz nicht mehr gegeben ist, sondern auch da es durch eine verrutschte oder halboffene Transportgamasche in Panik geraten kann.

Transportgamaschen waschen

Nicht minder relevant ist der Fakt, dass du die Transportgamaschen regelmäßig waschen solltest, um Verschmutzungen und Schweißrückstände zu entfernen. Achte bereits beim Kauf darauf, dass du beispielsweise die Maschinenwäsche nutzen kannst. So kannst du dir zusätzliche Arbeit sparen und die Transportgamaschen sind weitaus sauberer als mit Handwäsche. In der Regel kannst du die Transportgamaschen bei 30°C waschen.

Entferne vorher den groben Schmutz und achte darauf, dass alle Klettverschlüsse geschlossen sind. Alle Einzelheiten kannst du jedoch immer den Pflegehinweisen deines favorisierten Modells entnehmen. Dort findest du nicht nur Informationen zum Waschen, sondern auch bezüglich des anschließenden Trocknens und der Pflege, damit du lange Freude an den Produkten hast.

Gewöhne dein Pferd langsam an die Transportgamaschen

Für Tiere ist es ein sehr ungewohntes, manchmal auch beängstigendes Gefühl, die Transportgamaschen zu tragen. Dies führt oft zum unverkennbaren “Storchenschritt”, welchen die Pferde, vor allem die ersten Meter nach Anlegen der Transportgamaschen, zeigen. Es passiert nicht selten, dass die Tiere in Panik geraten und versuchen, die Transportgamaschen durch Treten, Bocken oder Wegrennen loszuwerden.

Frau legt Transportgamaschen an

Es ist daher wichtig, dass du deinen Vierbeiner erst langsam an das Tragen gewöhnst. Dies sollte selbstverständlich nicht unmittelbar vor der ersten Fahrt geschehen. Am besten ist es, wenn du daraus einen regelmäßigen Übungsprozess machst. Nach dem Reiten oder Putzen legst du die Gamaschen vorsichtig an und entfernst sie nach einiger Zeit wieder, wenn dein Pferd ruhig stehen bleibt.

Beginne erst einmal mit einem Bein und steigere dann nach und nach die Anzahl sowie die Tragedauer. Achte dabei bitte auch immer auf deine eigene Sicherheit und sei immer achtsam. Auch Pferde, die Transportgamaschen gewohnt sind, können immer noch unvorhergesehen reagieren, vor allem während der ersten Schritte nach dem Anlegen.

Die verschiedenen Transportgamaschen-Hersteller und -Modelle

Folgende Hersteller in unterschiedlichen Preissegmenten könnt ihr in unserem Onlineshop finden und diese empfehlen wir auch auf jeden Fall mit gutem Gewissen weiter.

Bucas

Transportgamaschen Freedom, 4er Set

produkt bild

Bucas

Transportgamaschen Freedom, 4er Set

  • Rip-Stop-Obermaterial
  • Drei große Klettverschlüsse
  • Dicke Wattierung

149,00 €

Zum Produkt

Eskadron

Transportgamaschen Ripstop

produkt bild

Eskadron

Transportgamaschen Ripstop

  • Ripstop-Obergewebe
  • voluminöse Fütterung
  • hautfreundliche Baumwollinnenseite

124,95 €

Zum Produkt

TransHorse Sport

Transportgamaschen Air Cargo

produkt bild

TransHorse Sport

Transportgamaschen Air Cargo

  • anatomisch perfekter Sitz
  • stoßabsorbierend
  • hautfreundliche Baumwollinnenseite

53,96 € 59,95 €

Zum Produkt

Inhalt //

    Die Autoren

    Ich bin 29 Jahre alt und liebe es, für euch Beiträge zu schreiben. Vor über 20 Jahren habe ich meine Liebe zu den Pferden entdeckt und diese sogar durch mein Studium Pferdewirtschaft zu meinem Beruf gemacht. Gerade reise ich durch Australien und versuche noch mehr verschiedene und internationale Eindrücke in die Pferdewelt zu bekommen.
    Solltet ihr Wünsche zu bestimmten Themen haben - immer her damit. 🙂

    Weitere interessante Blogbeiträge

    Frau reitet auf einem Weg

    Shivering beim Pferd: Die Zitterkrankheit

    Leidet ein Pferd unter Shivering, kommt es in bestimmten Situationen zu Muskelkrämpfen im Bereich der Hinterhand. Heilbar...

    Mehr lesen
    Polo-Spieler galoppiert zum Ball

    Polosport: Disziplin für die Elite

    Bei einem Polo-Spiel kommt es vor allem auf Technik, Taktik, Tempo und Teamgeist an, wobei zudem das...

    Mehr lesen
    Pferde im Offenstall

    Offenstall für Pferde: Ein Traum für die Vierbeiner?

    Artgerechte Pferdehaltung spielt eine immer größere Rolle bei Reitern. Deshalb steigt auch die Beliebtheit für Offenställe. Doch...

    Mehr lesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

    Nach oben