Lesedauer: 0 Minuten

Silvester mit Pferd: So bleibt dein Vierbeiner entspannt

20. Dezember 2022 // Larissa Zimmer

Während die meisten Menschen bei einem gemeinsamen Essen mit Freunden Silvester feiern und den Abend genießen, bekommen Pferdebesitzer ein ungutes Gefühl, je näher Mitternacht und somit auch das Feuerwerk rückt. Angst breitet sich aus, wie das Pferd auf Silvester und die Knaller reagieren wird und ob es ohne Verletzungen durch die Nacht kommt. Damit das Fest für dich und deinen Vierbeiner eine entspannte Angelegenheit wird, haben wir einige Tipps für dich, die du vorbeugend umsetzen kannst.

Wie reagieren Pferde auf Silvester?

Pferde haben empfindliche Sinnesorgane und können sehr gut hören und sehen. Deshalb nehmen sie das Feuerwerk an Silvester auch intensiver wahr als wir Menschen und geraten nicht selten in Panik. Die lauten Böller, das flackernde Licht und der Geruch der Rauchwolken können die Vierbeiner schnell verunsichern und nervös machen.

Es ist nicht so einfach, die Pferde an diese Situation zu gewöhnen. Dennoch kann es helfen, regelmäßiges Gelassenheitstraining in den Alltag mit einzubauen, damit das Tier lernt, sich mit angsteinflößenden Reizen auseinanderzusetzen. So reagiert es später vielleicht auch etwas ruhiger, wenn es zu einer unbekannten Situation wie an Silvester kommt.

Gelassenheitstraining mit Pferd

Welche Übungen sinnvoll sind, erfährst du in unserem Blogbeitrag „Gelassenheitstraining: Wie kann man einem Pferd die Angst nehmen?“

Tipps, wie dein Pferd an Silvester entspannt bleibt

Silvester mit Pferd stellt viele Besitzer vor eine große Herausforderung, denn die meisten Vierbeiner reagieren mit großer Angst auf die Böller und Raketen. Wenn du jedoch die nachfolgenden Tipps beachtest und deinen Liebling rechtzeitig auf die Nacht vorbereitest, wird Neujahr mit Pferd deutlich entspannter für alle.

Mit den Nachbarn reden

Die meisten Menschen, die nur wenig oder gar nichts mit Tieren zu tun haben, sind sich oft nicht darüber bewusst, welchen Stress Silvester bei Pferden auslösen kann. Deshalb ist es sinnvoll, vorher mit den umliegenden Nachbarn des Stalles zu sprechen und sie über die Problematik aufzuklären. Natürlich kannst du ihnen nicht verbieten, Raketen und Böller zu zünden, aber vielleicht bittest du sie einfach, etwas weniger und nicht in der Nähe des Stalles zu schießen.

Vor Lichtblitzen schützen

Auch wenn du die Fenster und Türen im Stall normalerweise offenlässt, solltest du sie an Silvester komplett schließen, um dein Pferd vor den lauten Geräuschen der Knaller zu schützen. Für die Geräuschunterdrückung können auch spezielle Pferde-Ohrstöpsel und ein laufendes Radio im Stall hilfreich sein. An die Fenster kannst du Kartons anbringen, damit dein Vierbeiner die Lichtblitze von draußen nicht so stark wahrnimmt. Zudem ist es besser, wenn du das Stalllicht über Nacht anlässt.

Training

Viele Reiter lassen es an Weihnachten etwas ruhiger mit dem Training angehen, wir können dir jedoch nur raten, vor und an Silvester mit deinem Pferd zu arbeiten. Es muss nicht völlig erschöpft sein, sollte sich aber so gut auspowern, dass sich nicht zu viel Energie anstaut, die sich dann während des Feuerwerks in der Box entladen könnte.

Reiterin reitet Pferd auf dem Reitplatz

Am Silvestertag trainierst du am besten schon morgens, wenn es noch ruhig ist. So vermeidest du Gefahrensituationen in der Reithalle, denn vereinzelt gehen schon am Nachmittag die ersten Böller los.

Fütterung

Damit die Pferde an Silvester in der Box etwas beschäftigt sind und sich nicht zu sehr auf das konzentrieren, was draußen passiert, ist es sinnvoll, genügend Heu zur Verfügung zu stellen. Kurz vor dem Feuerwerk solltest du auf eine Fütterung von Kraftfutter, Leckerlis, Karotten und Äpfeln verzichten, da es sonst zu einer Schlundverstopfung kommen könnte, wenn sich dein Pferd erschreckt.

In unserem Blogbeitrag „Ist CBD-Öl fürs Pferd hilfreich?“ erfährst du Näheres zu diesem besonderen Öl. Auf stärkere Beruhigungsmittel fürs Pferd an Silvester solltest du nur im äußersten Notfall und auch nur in Absprache mit deinem Tierarzt zurückgreifen.

Der Check nach dem Fest

Am Tag nach Silvester solltest du dein Pferd erst einmal gründlich auf Verletzungen untersuchen. Als nächstes suchst du alle Koppeln, Paddocks und Ausläufe nach Blindgängern ab und beseitigst jeglichen Müll in der näheren Umgebung des Stalles. So kannst du sichergehen, dass sich dein Pferd nicht an herumliegenden Feuerwerksresten verletzt.

Da dein Liebling in der Silvesternacht höchstwahrscheinlich nicht so richtig zur Ruhe gekommen ist, solltest du den Neujahrstag etwas entspannter angehen. Ein Spaziergang oder lockerer Ausritt im Schritt ist genau das Richtige, um sich die Beine zu vertreten und wieder etwas runterzukommen. Oder du verwöhnst dein Pferd einfach mit einem ausgiebigen Wellnessprogramm. So kann es sich in Ruhe von den Strapazen der letzten Nacht erholen.

Fazit

Wie du siehst, gibt es einige Möglichkeiten, Silvester fürs Pferd etwas stressfreier zu gestalten. Mit den oben genannten vorbeugenden Maßnahmen können du und dein Vierbeiner entspannt und verletzungsfrei in das neue Jahr starten. Hast du vielleicht sogar noch mehr Tipps, die dem Pferd an Silvester zugutekommen? Dann schreibe uns diese gerne in das Kommentarfeld.

Passende Artikel

Ludgers

Ergänzungsfutter Cool Down Pulver, für stressige Situationen, bei nervösen Pferden

produkt bild

Ludgers

Ergänzungsfutter Cool Down Pulver, für stressige Situationen, bei nervösen Pferden

  • beruhigt in stressigen Situationen
  • hilft bei nervösen oder ängstlichen Pferden
  • gegen Magnesium- und Tryptophanmangel

50,05 €

Zum Produkt

Fenwick Equestrian

Pferde Ohrstöpsel, 3-er Set

produkt bild

Fenwick Equestrian

Pferde Ohrstöpsel, 3-er Set

  • antibakteriell
  • Fern-Infrarot-Technologie
  • hypoallergen

35,48 €

Zum Produkt

Linea Unika

Knabberspielball Balls Prequalm, Ergänzungsfutter

produkt bild

Linea Unika

Knabberspielball Balls Prequalm, Ergänzungsfutter

  • pflanzliche Zutaten
  • für mehr Gelassenheit
  • super Beschäftigung

40,04 €

Zum Produkt

Inhalt //

    Die Autoren

    Ich bin Bloggerin bei FUNDIS Reitsport und kann hier meinen Traum leben: Das Hobby mit dem Beruf verbinden. Seit über 20 Jahren bin ich begeisterte Reiterin und bringe euch in meinen Blogbeiträgen die Themen aus den unterschiedlichen Sparten des Reitsports näher.
    Fragen und Wünsche dürft ihr gerne in die Kommentare schreiben. :)

    Weitere interessante Blogbeiträge

    Shetlandpony steht auf der Wiese

    Shetlandpony: Pferderassen-Portrait

    Shetlandponys sehen klein und niedlich aus, können jedoch auch sehr eigensinnig sein. Dennoch sind die kleinen Ponys...

    Mehr lesen
    Pferd macht Spanischen Schritt auf Kommando

    Freiheitsdressur: Tipps und Übungen von Kenzie Dysli

    Bei der Freiheitsdressur geht es in erster Linie darum, dem Pferd nur durch Stimme und Körpersprache Signale...

    Mehr lesen
    Knabstrupper galoppiert über eine Wiese

    Knabstrupper: Pferderassen-Portrait

    Knabstrupper sind freundliche und intelligente Pferde, die sich vor allem für die Hohe Schule eignen. Die Besonderheit...

    Mehr lesen
    Nach oben